Künstler

Eric Gales 2015

  • 27. Oktober 2015

Eric Gales im Meisenfrei, Bremen DE am 27. Oktober 2015. Eric Gales Band sind Eric Gales (vcls/gtr), Orlando Thompson (bss), Nick Hayes (drms), Ladonna Gales (vcls), Charles Freeman (vcls).

Eric Gales wuchs in einer Musikerfamilie mit 4 Brüdern auf. Zwei von Ihnen spielten die Gitarre genau wie er aufgrund von Linkshändigkeit, verkehrt herum; nämlich Erics Bruder Eugene Gales, der auch Bassist in der Eric Gales Band war,  und sein Bruder Little Jimmy King, der ein erfolgreicher Blueskünstler war bis zu seinem verfrühtem Tod. Eric brachte im Alter von 16 seine erste Platte bei Elektra Records heraus – welche ein großer Überraschungserfolg bei den Medien und den Musikfans in der ganzen Welt war. Bei einer Umfrage des Guitar World Magazine’s Reader erhielt Eric 1991 den Titel “Best New Talent”. Nachdem er eine weitere Platte bei Elektra aufgenommen hatte, spielten die 3 Brüder 1996 zusammen The Gales Bros. “Left Hand Brand” für das „House of Blues label“ ein.

Es kam nicht selten vor, dass Künstler wie Carlos Santana, Eric Johnson, Keith Richards, B. B. King und Eric Clapton seinen Konzerten auftauchten um mitzuerleben, wie Eric das Publikum mit seinem Gott-gegebenen Talent zur Ekstase brachte. Das neue Jahrtausend brachte neue Angebote für Eric und er so nahm ihn Nightbird Records unter Vertrag, die eng verbunden waren mit den Hendrix-Erben und die Vermarktung lief über MCA/Universal. Unter diesem Vertrag nahm Eric 2001 das von Kritikern gefeierte Album “That’s What I Am” auf und ging dann schließlich auf Tour, wo er Fans auf der ganzen Welt begeisterte mit seiner faszinierend ungewöhnlichen Art, Gitarre zu spielen.

2006 nahm Eric die von Kritikern umjubelte CD “Crystal Vision” bei Shrapnel Records auf und setzte damit Maßstäbe für die fantastische, 2007 nachfolgende CD “The Psychedelic Underground” (Blues Bureau Division).  2010 landete Eric einen weiteren Treffer mit seinem unglaublich erfolgreichem Album “Relentless”.  2013 veröffentlichten Eric, Doug Pinnick (King’s X) und Thomas Pridgen (ehemals The Mars Volta) die von Kritikern gefeierte Platte “PGP” bei Magna Carta Records. Im selben Jahr brachte Eric sein erstes Instrumentalalbum “Ghost Notes” unter dem neuen Bandnamen “The Eric Gales Trio” heraus.

Aufgrund der Tatsache, dass Eric ein linkshändig spielender Gitarrist mit außerordentlichem Talent, einer ausdrucksvollen Singstimme und zudem auch  afro-amerikanischer Abstammung ist, drängt sich der Vergleich mit Hendrix für viele geradezu auf, aber Eric hat eine einzigartigen Blues/Rock-Sound-Mix erfunden, der genauso einzigartig wie Albert Kings und Eric Johnsons ist. Mit seinem besonderen Stilmix ist Eric Gales anderen Künstlern seines Genres haushoch überlegen.

 

 

Lassen Sie doch einen Kommentar da :)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Fields marked with * are required